DIE RABENSCHWARZE SEITE

Mittwoch, 24. Juni 2009

Es droht keine zweite Machtergreifung...

Und lassen Sie sich auch von den Berichten
über die Umtriebe der NPD nicht täuschen.
Es droht keine zweite Machtergreifung,
die NPD ist ein öffentlicher Störfaktor,
aber politisch ist sie vollkommen irrelevant.
Niemand will mit ihr etwas zu tun haben.
Die Partei hat Mühe, eine Bank zu finden,
bei der sie ein Konto eröffnen könnte: Zu sagen,
die Nationaldemokraten seien politische
Außenseiter, wäre schon eine Schmeichelei,
sie sind Aliens auf einer Umlaufbahn,
auf der sie ganz allein ihre Runden
drehen, wobei sie gelegentlich abstürzen
und verglühen. Wie kommt es, werden Sie
nun fragen, dass so viel über die NPD geredet
und geschrieben wird? Ich will Ihnen
diese Frage gerne beantworten.
Sich gegen die NPD zu positionieren ist
der einfachste Weg, sich als Demokrat zu
präsentieren. Es ist eine Form des nachgeholten
Widerstands gegen die NSDAP. Weil
man damals versagt hat, will man heute
nicht versagen. Unter dem Motto „Wehret
den Anfängen“ treten Demokraten gegen einen
Feind an, den sie erst mit der Lupe suchen
müssen. Mehr will ich dazu nicht sagen...(Henryk M. Broder)