DIE RABENSCHWARZE SEITE

Freitag, 22. Mai 2009

Geister sind etwas ganz Natürliches

The Economist, 9. Mai –

Eine durchaus
ungewöhnliche Person würdigt
der „Economist“ in dieser Woche
mit einem ausführlichen Nachruf:
den österreichisch-amerikanischen
Geisterjäger Hans Holzer. „Geister,
erklärte er, sind etwas ganz Natürliches.
Sie sind einfach menschliche
Wesen, die nicht gemerkt haben,
dass sie gestorben sind. Sie haben
ihre körperliche Hülle abgelegt,
aber ihre inneren Empfindungssinne
bleiben erhalten; mit ihnen gehen
sie um wie zuvor. Sie sind entweder
in emotionalem Aufruhr, gefangen
zwischen den Welten des
,Hier‘ und des ,Dort‘ und werfen mit
Vasen, um Aufmerksamkeit zu erregen.
Oder sie sind friedliche ,Zurückbleiber‘,
die so sanft gestorben
sind, dass sie nie die Mühe auf sich
nehmen, den Ort zu verlassen, den
sie kennen. Das erklärt zum Beispiel,
sagte Hans Holzer, wie eine
trauernde Familie am Mittag Tante
Minnie begräbt und sie nachmittags
um drei wieder in ihrem Stuhl
sitzend vorfinden kann.“